Archiv der Kategorie: Reisetechnik

Nordstar Wohnkabine Camp 8S SE

Ich bin seit dem 1. April 2019 mit einer Nordstar Camp 8S SE Wohnkabine unterwegs. Als Grundeinschätzung muss ich sagen, dass ich für eine Overland-Tour mit fast 20.000 Kilometern bis ans Kaspische Meer und in den Süden Marokkos demnächst ein anderes Fahrzeug wählen würde. Die Nordstar Wohnkabine 8S SE hat sicherlich ihre Stärken, geeignet für lange und extreme Touren ist sie meiner Meinung nach nicht. Daher ist der vorliegende Bericht eine Lektüre

a. für “normale” Kabinenbesitzer, die ihre Camp 8S SE optimieren und von den Erkenntnissen einer Nutzung im grenzbereich profitieren wollen

b. für Menschen, die eine Overland-Tour außerhalb Europas planen und dazu eine Nordstar-Kabine in Erwägung ziehen

c. für Reisende, die angesichts einer solchen Tour Argumente für oder gegen eine Nordstar-Kabine brauchen

Wer seine Nordstar für einen normalen Urlaubsbetrieb oder für gelegentliche Wochenendausflüge nutzen will, sollte sich von diesem Artikel nicht davon abbringen lassen. Allerdings werde ich auf die Vorteile der Camp 8S SE für diese Nutzung auch nicht eingehen.

Die Camp 8S SE ist eine geräumige Nordstar-Kabine und dank des Seiteneinstiegs optimal für die Mitnahme von Fahrrädern geeignet.

Was man wissen muss: Nordstar Wohnkabinen werden seit Jahrzehnten nach dem gleichen Prinzip gebaut. Man könnte sagen, dass man an bewährten Traditionen festhält, man könnte aber auch sagen, dass man in den vergangenen Jahrzehnten wenig in Weiterentwicklung investiert hat und auch dazu neigt, kritische Stimmen nicht in der Weiterentwicklung zu berücksichtigen.

Die angeblich legendäre Wintertauglichkeit leidet unter der Tatsache, dass die Taupunkte in der Kabine so viel Wasser produzieren, dass Feuchtigkeit irgendwann zwangsläufig zum Problem-Thema werden muss. Auch andere Systeme haben Taupunkt-Probleme – die sind aber auch nicht aus Holz gebaut.

Richtiges Wintercamping ist auch durch den Gas-Hunger der Alde-Heizung problematisch und nur in Gegenden zu empfehlen, in denen die Gasversorgung kein Thema ist. Im Ausland muss Gas aufwändig gefiltert werden (LPG) oder man muss mit den landestypischen Butan-Flaschen arbeiten können.

Eine Nordstar-Kabine ist ein mit einer dünnen Metallhaut überzogenes Gerüst aus Vierkant-Hölzern. Selbst die Stützenaufnahmen und selbst die Befestigugspunkte der Spanngurte sind lediglich in Holz verschraubt. Nordstar hält daran fest, owohl die Qualitäten und die Vorteile von Voll-GFK oder Metallrahmenbau auf der Hand liegen. Ich will auch daran nicht viel herummeckern, sondern nur versuchen zu erklären, warum die von mir gewählte Nutzung damit nicht klarkommt.

Nordstar Wohnkabine Camp 8S SE weiterlesen

Ford Ranger mit Nordstar Wohnkabine Autobahnfahrt

Die erste Bewährungsprobe ist gleich ein Thema, über das in den einschlägigen Foren heiß diskutiert wird: Wie verhält sich der Ford Ranger mit einer großen Nordstar Wohnkabine bei zügiger Autobahnfahrt? Dazu: Mein Ford Ranger Wildtrak mit 6-Zylinder-Dieselmaschine (200 PS) hat einiges zu schleppen. Ich denke die maximale Zuladung ist sauber erreicht. Von der Gewichtsverteilung her habe ich die beiden Fahrräder am Heck durch Gepäckkisten auf den Notsitzen ausgeglichen. Alle schweren Sachen sind im Auto, sogar die 20 Liter Reservediesel und 15 Liter Reservetrinkwasser.

Ergebnis: Der Ranger transportiert die Kabine ohne jegliche nennenswerten Schwierigkeiten. Allein das Bremsen verlangt vorausschauendes Fahren. Ich habe das bis 140 kmh bei leichtem Seitenwind ausprobiert und selbst die Korrektur-Eingriffe des Seitenlinienassistenten übertragen sich nicht auf’s Fahrwerk. Beim Abbiegen ist das Gewicht deutlich, aber nicht bedrohlich zu spüren.

Der Motor muss bei Steigungen mächtig arbeiten, trotzdem habe ich bei über 300 km gemischter Autobahnfahrt einen Verbrauchswert von 11,4 Litern erreichen können, denke aber das geht auch auf 10.5. Wir werden das Gewicht nochmals massiv senken für die zweite Autobahnetappe zum Franziskanerkloster Pupping. Mal sehen, wie sich das bemerkbar macht.

Ohne Spiegelverlängerung auf der linken Seite ist das Auto nicht sicher zu bewegen auf der Autobahn. Selbst mit Verlängerung bleibt beim Fahrbahnwechsel ein ungutes Gefühl, sodass ich mich lieber mit dem Autopiloten hinter einen Lastwagen klemme.

Minus 32 – Thermomix im Wohnmobil

Ich muss mit, der Hund muss mit – auf Platz drei der Liste meiner Frau steht der Thermomix. Es fällt eingefleischten Thermomix-Benutzern schwer zu glauben, dass der magische Topf profanen Strom braucht, viel zu schwer ist und einfach unpraktisch für eine Reise mit leichtem Gepäck. “Thermomix im Wohnmobil” – wie realistisch ist das Thema wirklich? Minus 32 – Thermomix im Wohnmobil weiterlesen